Neuer Vorstand im Kunstverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Schwerpunkt der jüngsten Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag, den 19. April 2018 waren die Wahlen zum neuen Vorstand des Kunstvereins.

Dr. Michael Kessler, langjähriger bewährter Vorsitzender, kandidierte nicht mehr; gleichfalls Kassier Paul Rathgeber und das cooptierte Vorstandsmitglied Wolfgang Klier.

Die Wahl, deren Ausführung und Auszählung in den bewährten Händen von Diözesanbaumeister Thomas Schwieren und Bauamtsarchitekten Antonius Stolarczyk lag, erbrachte bei 21 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern folgende Vorstandsmitglieder:

Mathias Eder und Ralf Schneider (jeweils 20 Stimmen)

Rudolf Kurz und Engelbert Paulus (jeweils 19 Stimmen)

Michaela A. Fischer (18 Stimmen)

Nicki Schaepen (16 Stimmen)

Christoph Schmitt (14 Stimmen)

Dieter Müller (13 Stimmen)

Frederick Bunsen (11 Stimmen)

Bei der daraufhin folgenden internen Wahl einigten sich die Vorstandsmitglieder auf einen vorläufigen „Rumpfvorstand“, der als offizieller Kopf und in geschäftsführender Funktion fungiert. Es wurden gewählt:

Engelbert Paulus als Vorsitzender

Ralf Schneider als Stellvertretender Vorsitzender

 

Die noch fehlenden Positionen werden zeitnah ermittelt. Hier steht auch die Klärung der Frage im Raum, wie sich der Kunstverein künftig darstellt und funktionieren will. Welche Wege wollen wir einschlagen, wie werden sie umgesetzt werden können?

Unser aller Dank gilt allerdings Michael Kessler, der 16 Jahre lang den Vorstandsvorsitz ausfüllte und mit sehr viel Sach- und Fachwissen, sowie auch mit einer menschlich sympathischen und liebenswerten Art  den Verein leitete. Wir freuen uns, dass er uns nach wie vor als Mitglied und mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.